Umweltnachrichten (Meldungen/Termine)

Naturschutzmeldungen (Quelle: BMU.de)

Neue Naturschutz-Projekte: Zehn Mal mehr biologische Vielfalt vom Bahnhof bis zur Küste

Das BMU und das BfN fördern zehn neue Naturschutzprojekte in ganz Deutschland im Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Vor zehn Jahren startete das finanzstärkste Naturschutz-Förderprogramm des Bundes.

Schulze: Insekten schützt jetzt ein Gesetz

Das Bundeskabinett hat auf Vorschlag von Svenja Schulze das Insektenschutzgesetz auf den Weg gebracht und Neuregelungen im Bundesnaturschutzgesetz vorgenommen sowie eine Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung.

Online-Bürgerdialog zur Bioökonomie startet

Bis zum 28. Februar kann die Öffentlichkeit online zum Thema Bioökonomie mitdiskutieren. Die Ergebnisse dieses Bürgerdialogs werden im Anschluss veröffentlicht und dem Bioökonomierat der Bundesregierung übergeben.

Feuchtgebiete und Moore für mehr Klima- und Artenschutz wiedergewinnen

Die Rosenheimer Stammbeckenmoore ist Teil eines der größten Moorkomplexe Süddeutschlands und beherbergt gefährdete Arten und vom Aussterben bedrohte Arten.

Bundesregierung beschließt Einrichtung des nationalen Monitoringzentrums zur Biodiversität

Die Einrichtung des nationalen Monitoringzentrums zur Biodiversität wurde am 27. Januar 2021 beschlossen. Damit wird der Grundstein gelegt, um die Datenbasis zu Entwicklungen der biologischen Vielfalt deutlich zu verbessern.

Insekten im Einsatz für die Landwirtschaft

Mithilfe eines neuen Projekts im Bundesprogramm Biologische Vielfalt sollen Insekten mehr Nahrung, Lebensraum und Überwinterungsmöglichkeiten in der Agrarlandschaft geboten werden.

Schulze: Umweltleistungen der Landwirte honorieren

Svenja Schulze hat auf dem BMU-Agrarkongress konkrete Vorschläge vorgelegt, wie Landwirtinnen und Landwirte gezielt für wertvolle Leistungen zum Klima-, Umwelt- und Naturschutz honoriert werden können.

One Planet Summit: Deutschland setzt sich für besseren internationalen Schutz der biologischen Vielfalt ein

Die internationale Allianz setzt sich für den Schutz von mindestens 30 Prozent der Landfläche und der Meere bis 2030 ein. Den Beitritt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel beim One Planet Summit for Biodiversity angekündigt.

Mehr Insekten in Privatgärten und auf öffentlichem Grün

Das neue Projekt "Insektenfreude ? mit regionalen Wildpflanzen" soll die Nachfrage nach heimischen Wildstauden erhöhen und den Handel bei der Produktion und Vermarktung des regionalen Pflanzguts fachkundig unterstützen.

Mit naturbasierten Lösungen den Klimawandel bekämpfen

Svenja Schulze setzt gemeinsam mit internationalen hochrangigen Vertretern ein deutliches Signal: Der Schutz und die Wiederherstellung natürlicher Ökosysteme müssen ein zentraler Baustein des European Green Deals sein.

Durch globalen Schutz der biologischen Vielfalt Pandemien vorbeugen

Mit insgesamt 35 Millionen Euro unterstützt das Bundesumweltministerium Partnerländer dabei, negative Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die biologische Vielfalt zu mindern.

Auen im Fichtelgebirge sollen artenreicher werden

Ein neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt fördert jetzt die wertvollen Lebensräume der Auen und Gewässer im Fichtelgebirge und wird sie besser miteinander verbinden.

Wildnisgebiete in Deutschland wachsen

Das BMU unterstützt zwei neue Wildnisprojekte in Brandenburg und Thüringen. Die Fläche der gesicherten Wildnisgebiete in Deutschland wächst damit um fast 400 Hektar.

Kommunen schaffen Artenvielfalt

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Robert Spreter, Geschäftsführer des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt", haben 40 Kommunen im Rahmen des Wettbewerbs "Naturstadt ? Kommunen schaffen Vielfalt" ausgezeichnet.

Besserer Moorschutz für besseres Klima und mehr Artenvielfalt

Die Bundesregierung plant eine Moorschutzstrategie. Bürgerinnen und Bürger können sich durch Stellungnahmen bis zum 18. Dezember einbringen.

Biotope bundesweit miteinander vernetzen

Das Projekt "Landschaft + Menschen verbinden ? Kommunen für den bundesweiten Biotopverbund" soll bundesweit Kommunen dafür gewinnen, einen Biotopverbund gemeinsam mit lokalen Akteuren umzusetzen.

Kooperation zwischen Naturschutz und Landwirtschaft kann gelingen

Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth hat das Projekt "Naturschutzmanagement ? Von Bauern für Bauern" als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet.

Globale Landwende: Artensterben, Klimawandel und Ernährungskrise gemeinsam bekämpfen

Das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen nennt Beispiele wie eine Landwende gelingen kann.

Schulze: Was gegen Naturzerstörung hilft, hilft auch gegen Entstehung neuer Pandemien

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) den IPBES-Bericht zu Biodiversität und Pandemien vorgestellt.

Insekten im eigenen Garten schützen

In der Insektenschutzakademie sollen Kinder und Erwachsene mehr über Artenschutz erfahren, um sich selbst für Insektenvielfalt einsetzen zu können. Ein großer Insektenschutz-Schaugarten entsteht im Landkreis Oldenburg.

Umweltveranstaltungen/Termine (Quelle: BMU.de)

Welttag des Artenschutzes

Der Welttag des Artenschutzes (World Wildlife Day) wurde 2013 durch eine Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen.

Kontroversen der Transformation ? Plastikeinsatz zwischen Ordnungsrecht und Freiwilligkeit

Klimaschutz und Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sind wichtige Herausforderungen unserer Zeit

Online-Workshop: Klimagerechtigkeit

Ziel des Workshops ist ein interkultureller Austausch zum Thema Klimakrise

Tag des Energiesparens

Neben der Heizung spielt gerade der Stromverbrauch in Haushalten eine große Rolle für den Klimaschutz. Der Tag des Ernergiesparens macht alle Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaft und Politik auf Einsparpotentiale aufmerksam.

Atomkraft 10 Jahre nach Fukushima: Bilanz und Perspektiven

Bundesministerin Schulze empfangt Gäste aus dem In- und Ausland und spricht und diskutiert mit ihnen über die Nutzung von Atomenergie.

Kontroversen der Transformation - Die Jobs der Zukunft

Klimaschutz und Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit.

Online BBNE-BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung

Das 2-tägige online BBNE-BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung bietet jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren die Möglichkeit, sich über Berufe und Tätigkeitsfelder im Energiebereich zu informieren.

Online-Workshop: Klimagerechtigkeit

Ziel des Workshops ist der interkulturelle Austausch zum Thema Klimakrise.

Woche für Verkehr und Klimaschutz (TCCW)

Die Woche für Mobilität und Klimaschutz (TCCW) bietet Kompetenzausbau, Austausch und vertiefte Diskussionen.

Internationaler Tag des Waldes

Jährlich werden Wälder im Umfang von etwa 20 Millionen Hektar vernichtet und in zahlreichen Ländern sind weitere Bestände durch das ungezügelte Wirtschaften des Menschen in ihrer Substanz bedroht.

Welttag des Wassers

Seit 1993 wird der Weltwassertag jährlich am 22. März begangen. Er ist ein Ergebnis der UN-Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro, auf der er von der UN-Generalversammlung per Resolution ausgerufen wurde.

Kontroversen der Transformation - Energieversorgung sicherstellen - wie und woher?

Klimaschutz und Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit.

Tag der Erde

In über 175 Ländern findet der Tag der Erde statt. An diesem Tag soll für einen ökologischen und umweltbewussten Lebensstil geworben werden. Es geht um ein Umdenken hinsichtlich der Nutzung der Erdoberfläche.

Internationaler Tag des Baumes

Der Tag des Baumes entstand bereits Mitte des 19. Jahrhunderts im baumarmen Nebraska. An diesem Tag wurden traditionell Baumpflanzungen durchgeführt.

Weltbienentag

Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai 2019 als zweiten Weltbienentag ausgerufen. Dieser Tag ist unserem kleinsten Nutztier gewidmet.

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt

Seit 2001 wird der 22. Mai als Internationaler Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Er erinnert an den 22. Mai 1992, an dem der Text des Übereinkommens über die biologische Vielfalt offiziell angenommen wurde.

Europäische Nachhaltigkeitswoche (ESDW)

Die europaweite Initiative hat zum Ziel, Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen, die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen, sichtbarer zu machen.

Europäischer Tag des Fahrrads

Der Tag soll zum einen auf die zunehmenden Verkehrsprobleme durch motorisierte Fortbewegungsmittel aufmerksam machen, vor allem aber das Fahrrad als umweltfreundliches und gesundes Fortbewegungsmittel präsentieren.

Internationaler Tag der Umwelt | Weltumwelttag

In Erinnerung an die Konferenzeröffnung der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 haben die Vereinten Nationen den 5. Juni zum jährlichen "Tag der Umwelt" erklärt.

Welterbetag

Der Welterbetag wird in Deutschland seit 2005 alljährlich am ersten Sonntag im Juni begangen und wird mit Veranstaltungen an allen Welterbestätten gewürdigt.

Tag des Meeres

Seit 2009 wird auf der ganzen Welt der 8. Juni als Tag des Meeres von den Vereinten Nationen begangen, um auf den Wert und die Bedrohung der Weltmeere aufmerksam zu machen.

Welttag für die Bekämpfung der Wüstenbildung und der Dürre

Der Welttag für die Bekämpfung der Wüstenbildung und der Dürre wurde 1994 in Ergänzung zu einem von 179 Staaten unterzeichneten Abkommen gegen das weitere Ausbreiten von Wüsten beschlossen.

#bbne - BOOM: Feriencamp zur Berufsorientierung für 17 bis 24-Jährige

Bei den BOOM-Feriencamps erleben die Teilnehmenden verschiedene handwerkliche und technische Berufe durch selbstständiges Werkleln und Tüffteln.

#bbne - BOOM: Feriencamp zur Berufsorientierung für 14 bis 17-Jährige

Bei den BOOM-Feriencamps erleben die Teilnehmenden handwerkliche und technische Berufe durch selbstständiges Werkleln und Tüffteln.

#bbne - BOOM: Feriencamp zur Berufsorientierung für 14 bis 17-Jährige

Bei den BOOM-Feriencamps erleben die Teilnehmenden verschiedene handwerkliche und technische Berufe durch selbstständiges Werkeln und Tüfften

Tag für den Schutz der Ozonschicht

Die 49. Vollversammlung der Vereinten Nationen hat 1994 den 16. September zum "Internationalen Tag für den Schutz der Ozonschicht" ausgerufen.

World Cleanup Day

Menschen in 150 Ländern werden gegen das globale Müllproblem aufstehen und ein Zeichen gegen Müll und für unsere Erde setzen.

Tag der Flüsse

Seit 2005 findet jährlich am vierten Sonntag im September der Internationale Tag der Flüsse statt. Damit soll weltweit an den Wert der Flüsse erinnert und das öffentliche Bewusstsein erhöht werden.

Europäische Woche der Abfallvermeidung

In diesem Jahr findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) vom 20. bis 28. November 2020 statt.

Weltbodentag

Der Weltbodentag wurde 2002 beim 17. Weltkongress der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) ins Leben gerufen. Zahlreiche Aktionen machen an diesem Datum auf die lebenswichtige Bedeutung der Böden aufmerksam.

Internationaler Tag der Berge

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss nach dem großen Erfolg des internationalen Jahrs der Berge 2002, weltweit den internationalen "Tag der Berge" einzurichten.

Fachgespräch zur Überwachung der Umweltradioaktivität

Das Fachgespräch soll genutzt werden, um sich über Erfahrungen auszutauschen sowie über zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen zu diskutieren.

Inserate/Plakate

Vorschaubilder (klein/groß) sowie PDF-Downloadlinks:

 
Umweltstand-Umweltwettbewerb 2021
»Plakat/Einladung« (PDF-Datei/Link)
Agenda 2030 /
»Trafo-Plakat« (PDF-Datei/Link)