Nachrichten am Umweltstand

Naturschutzmeldungen (Quelle: BMU.de)

Professor Dirk Messner wird neuer Präsident des Umweltbundesamtes

Der renommierte Nachhaltigkeitsforscher Dirk Messner wird zum 1. Januar 2020 neuer UBA-Präsident. Das Bundeskabinett stimmte diesem Personalvorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 31. Juli zu.

BMU startet globalen Fonds für lokale Projekte zum Schutz von Klima und Biodiversität

Das BMU startet ein neues Programm zur Unterstützung von lokalen Projekten für den Klima- und Naturschutz in Entwicklungs- und Schwellenländern. Das Programm ist speziell auf Kleinprojekte ausgerichtet.

Deutschland wird wilder: Neues Förderinstrument Wildnisfonds startet

Auf mindestens zwei Prozent der Fläche Deutschlands soll sich die Natur bis 2020 wieder nach ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Bundesregierung einen Wildnisfonds eingerichtet.

Naturschutz für alle: Neues Projekt für benachteiligte Kinder und Erwachsene

Sozialökonomisch benachteiligte Kinder und Erwachsene sollen in einem neuen Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt für den Naturschutz begeistert werden. Im August starten in Eberswalde die ersten Umweltbildungsprogramme.

Parlamentarische Staatssekretärin Schwarzelühr-Sutter würdigt 10 Jahre Weltnaturerbe Wattenmeer ? Erfolg für grenzüberschreitenden Naturschutz

Der Schutz des Wattenmeers steht vor großen Herausforderungen. Um das einzigartige Ökosystem zu schützen, unterzeichneten Wattenmeer-Anrainer eine Absichtserklärung für engere Zusammenarbeit und Gründung eines Partner-Netzwerkes.

40 Jahre Schutzmaßnahmen für wandernde Wildtiere weltweit

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der UN-Konvention zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten (CMS) haben das BMU und CMS am 24. Juni in Berlin diplomatische Vertreter aus knapp drei Dutzend Ländern empfangen.

Naturerlebnispfad macht Geschichte begreifbar

Ein interaktiver Naturerlebnispfad lässt künftig im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft Geschichte wieder lebendig werden. Das BMU fördert das Projekt der Gemeinde Kreba-Neudorf mit 284.000 Euro.

Bundeskabinett beschließt Masterplan Stadtnatur

Das Bundeskabinett hat am 6. Juni den von der Bundesumweltministerin vorgelegten Masterplan Stadtnatur beschlossen. Ziel ist die Erhöhung der Arten- und Biotopvielfalt in städtischen Kommunen.

Alte Sorten neu entdecken: Mitmach-Projekt zu umweltschonenden Anbaumethoden gestartet

Ein neues Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt will Privatpersonen für umweltschonende Anbaumethoden begeistern. Ab Juni erhalten die Teilnehmenden Aufbau-Saatgut-Sets mit traditionellen, regionalen Gemüsesorten.

Umweltbewusstseinsstudie 2018: Bevölkerung erwartet mehr Umwelt- und Klimaschutz von allen Akteuren

Der Stellenwert von Umwelt- und Klimaschutz ist in der Bevölkerung in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Das ist ein Ergebnis der Umweltbewusstseinsstudie 2018, die am 28. Mai vorgestellt wurde.

Pionierarbeit für naturverträgliche Landwirtschaft

Am Internationalen Tag der biologischen Vielfalt fand die Preisverleihung zum Wettbewerb "Die Lieferkette lebt" statt. Pronold zeichnete vorbildliche Unternehmen aus, die mehr biologische Vielfalt in ihrer Lieferkette schaffen.

Schulze: Neuregelung zum Wolf ist vernünftiger Interessenausgleich zwischen Artenschutz und Weidetierhaltern

Am 22. Mai hat das Bundeskabinett eine Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes beschlossen, die den Interessenausgleich zwischen dem Schutz des Wolfes und dem Schutz von Weidetierhaltern regelt.

Das gesamte Grüne Band sollte Nationales Naturmonument werden

Thüringen hat als erstes Bundesland seinen Abschnitt des Grünen Bandes zum Nationalen Naturmonument erklärt. Jochen Flasbarth lobte in einer Festrede das Engagement Thüringens und sprach sich für eine bundesweite Erweiterung aus.

Neues Projekt zum Schutz der Mopsfledermaus

Das Projekt soll die Lebensräume der stark gefährdeten Mopsfledermaus schützen. Maßnahmen sind Wälder naturnäher bewirtschaften, alte Bäume sichern und neue Kernflächen schaffen, die nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt werden.

Deutschland tritt der Tropischen Waldallianz bei

Das BMU und das BMZ haben am 6. Mai den Beitritt Deutschlands zur Tropischen Waldallianz verkündet. Durch den Beitritt baut die Bundesregierung ihr aktives Engagement für entwaldungsfreie Lieferketten aus.

Weltbiodiversitätsrat: Weltweiter Verlust von Arten bedroht unsere Lebensgrundlagen

Der Weltbiodiversitätsrat hat in Paris seinen Globalen Bericht zum Zustand der Natur vorgestellt. Die Botschaft: Der Zustand der Natur verschlechtert sich dramatisch. Unzählige Arten sind vom Aussterben bedroht.

Deutschsprachige Umweltministerinnen vereinbaren verstärkte Zusammenarbeit

Die internationale Klimaschutzpolitik und eine verstärkte Zusammenarbeit im Nuklearbereich waren Schwerpunktthemen beim diesjährigen Treffen der deutschsprachigen Umweltministerinnen vom 29. bis 30. April in Münster.

Staatengemeinschaft berät über globalen Bericht zum Zustand der Natur

Am 29. April beginnen in Paris die Beratungen des Weltbiodiversitätsrats (IPBES) zum ersten globalen Bericht zum Zustand der Natur seit 2005. Ziel ist es, einen gemeinsamen Sachstand zu erarbeiten.

Alpenregion soll bis 2050 klimaneutral werden

Bei der 15. Alpenkonferenz in Innsbruck wurde die verstärkte Zusammenarbeit beim Klima- und Bodenschutz im Alpenraum beschlossen. Das BMU übernimmt in diesem Zusammenhang den Vorsitz der neu geschaffenen Arbeitsgruppe Bodenschutz.

Neues Projekt soll Artenvielfalt in eschenreichen Wäldern erhalten

In ganz Europa bedroht ein invasiver Pilz die Artenvielfalt eschenreicher Wälder. Ein neues Vorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt sucht nun nach den Ursachen und möglichen Maßnahmen.

Veranstaltungstermine (Quelle: BMU.de)

#bbne-Berufe-Workcamps im Projekt Future Camp

Vielen Jugendlichen fällt die Berufswahl schwer. Das Projekt "Future Camp" bietet mit praxisbasierten Workcamps Unterstützung auf der Suche nach dem eigenen Weg in die Zukunft.

18. Vertragsstaatenkonferenz CITES

Die 18. Vertragsstaatenkonferenz von CITES wird vom 17. bis zum 28. August in Genf stattfinden. Unter anderem stehen Elfenbein-Handelsverbote, die Bekämpfung der Wilderei und Abholzung des Regenwaldes auf der Agenda.

Jugendwerkstatt Wandelbar

Wie machen wir einen Wandel möglich, bei dem niemand zurückbleibt? 100 junge Menschen von 16 bis 27 Jahren sammeln dazu vom 18. bis 24. August 2019 Ideen, diskutieren und finden Lösungen.

Deutsch-Niederländisches Klimakabinett

Bundesumweltministerin Svenja Schulze wird in Den Haag am Deutsch-Niederländischen Klimakabinett teilnehmen.

Fachgespräch zu Umwelt, Wirtschaft und Tourismus

Im Raum Emden trifft Bundesumeltministerin Svenja Schulze den Minister Olaf Lies. Den Besuch nutzt Schulze, um ein Fachgespräch zu Umwelt, Wirtschaft und Tourismus zu führen.

Fachkonferenz "Klimafreundlich Investieren. Kommunales Divestment und Re-Investment"

Auf der Fachkonferenz des Projekts "Klimafreundlich Investieren. Kommunales Divestment und Re-Investment" wird der Stand der Projektergebnisse diskutiert sowie Chancen und Möglichkeiten von nachhaltigen Geldanlagen vorgestellt.

Workshop "Smarter grüner Konsum?!"

Der Workshop aus der Reihe "Smarter Wandel?!" führt die Teilnehmenden nach Altenberg. Sie befassen sich mit den ökologischen und sozialen Konsequenzen des Rohstoffverbrauchs und überlegen, was politisch verbessert werden kann.

Stadtgrün ist Mehrwert

Bei der Konferenz werden die Forschungsergebnisse des Projektes Stadtgrün präsentiert und diskutiert. Akteure, die sich für den Erhalt urbanen Grüns einsetzen, können sich mit Experten aus Wissenschaft und Praxis austauschen.

Klima-Wende jetzt! Mit dem Einkaufszettel die Welt retten?

Am 12. September 2019 veranstaltet die Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel e.V. ein Symposium zum Thema "Klima-Wende jetzt! Mit dem Einkaufszettel die Welt retten?".

Verkehrswende selber machen: Junger Mobilitätskongress

Der Kongress "Do it yourself: Verkehrswende angehen!" richtet sich an Auszubildende, Studierende und Jobstarter sowie alle, die sich für eine nachhaltige Mobilität einsetzen möchten.

Tagung zur wissenschaftlichen Begleitung des E+E Vorhabens ?Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin"

Im Rahmen des E+E Vorhabens ?Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin" entstanden drei Naturerfahrungsräume: der Spieroweg in Spandau, die Moorwiese in Pankow und der Kienberg in Marzahn-Hellersdorf.

Symposium mit Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Endlagersuche

Unter dem Titel "Sicherheitsanforderungen und Sicherheitsuntersuchungen: Dialog über zwei Verordnungsentwürfe im Rahmen der Standortsuche für ein Endlager hochradioaktiver Abfälle" findet ein öffentliches Symposium statt.

Tag für den Schutz der Ozonschicht

Die 49. Vollversammlung der Vereinten Nationen hat 1994 den 16. September zum "Internationalen Tag für den Schutz der Ozonschicht" ausgerufen.

11. BilRess-Netzwerkkonferenz Ressourcenbildung

Auf der 11. BilRess-Netzwerktagung werden Umweltbildungseinrichtungen als Lernorte für Ressourcenschonung und -effizienz im Mittelpunkt stehen.

Ganz machen: Reparatur-Festival Berlin

Das Reparatur-Festival verbindet das Praktische mit dem Nützlichen. Reparierende treffen auf Produktdesigner und Hersteller; Forscher, Maker und Praktiker teilen ihr Wissen und ihre Ideen mit Politik und Entscheidern.

Webinar: Instrumente der Berufsorientierung im Umwelt- und Klimaschutz

Dieses Seminar informiert über Instrumente der Berufsorientierung und zeigt, wie Jugendlichen die grüne Arbeitswelt mit ihren vielfältigen Möglichkeiten näher gebracht werden kann.

VN-Gipfel zu Nachhaltigkeit und Klima (SDG Summit)

Am 24. und 25. September findet der Gipfel zu Nachhaltigkeit und Klima (SDG Summit) der Vereinten Nationen in New York statt.

Tag der Flüsse

Seit 2005 findet jährlich findet am letzten Sonntag im September der Internationale Tag der Flüsse statt. Am 29. September 2019 soll weltweit an den Wert der Flüsse erinnert und das öffentliche Bewusstsein erhöht werden.

Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit

Der Tag der Deutschen Einheit findet unter dem Motto "Mut verbindet" in Kiel statt. Bis zu eine Million Gäste werden mit einem großen Bürgerfest in der Ostseestadt feiern.

#bbne: Ideen für nachhaltige Mobilität ? Jugend-Feriencamp in Berlin

Im mach Grün!-Herbstcamp in Berlin beschäftigen sich rund 25 junge Menschen mit nachhaltiger Mobilität und welche Chancen verschiedene Handwerksberufe in diesem Feld bieten.

HEA-Tagung 2019 ? smart. ready? go!

Bundesministerin Svenja Schulze hält zur Eröffnung der HEA-Tagung eine Keynote.

#bbne BerufsKlima-Workcamp

Die viertägigen BerufsKlima-Workcamps im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost bieten bis zu 50 engagierten jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren die Möglichkeit, sich rund um Nachhaltigkeit und eine grüne Berufswahl zu informieren.

Aktionsbündnis Klimaschutz - Sondersitzung

In der Sondersitzung des Aktionsbündnisses Klimaschutz werden ausgewählte Maßnahmen für das erste Maßnahmenprogramm Klimaschutz 2030 diskutiert.

Stakeholder-Workshop: Berufsorientierung in der grünen Arbeitswelt

Wie lassen sich wie sich Jugendliche für grüne Jobs begeistern? Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt lädt Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ein, in drei Regionalworkshops gemeinsame Strategien zu entwickeln.

#bbne - Bauen und Sanieren in Zeiten des Klimawandels

Wie kann sinnvolles Bauen und Sanieren in Zeiten des Klimawandels aussehen? Eine Antwort darauf ist der Einsatz regionaler Baustoffe und effizienter, natürlicher Bauweisen mit neuen und bewährten Materialien.

Europäische Woche der Abfallvermeidung

In diesem Jahr findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) vom 16. bis 24. November 2019 statt.

9. Sitzung des Aktionsbündnisses Klimaschutz

Das Aktionsbündnis Klimaschutz ist das zentrale Dialogforum zur kontinuierlichen Diskussion klimaschutzpolitischer Positionen zwischen den gesellschaftlichen Gruppen und mit der Bundesregierung.

25. Weltklimakonferenz (COP25)

Die COP25 findet vom 2. bis 13. Dezember 2019 in Santiago, Chile, statt.

Weltbodentag

Der Weltbodentag wurde 2002 beim 17. Weltkongress der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) ins Leben gerufen. Zahlreiche Aktionen machen an diesem Datum auf die lebenswichtige Bedeutung der Böden aufmerksam.

Internationaler Tag der Berge

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss nach dem großen Erfolg des internationalen Jahrs der Berge 2002, weltweit den internationalen "Tag der Berge" einzurichten.